Das IfaS informiert Kommunen über die Ergebnisse der "FONA-Forschung" im Rahmen der "Roadshow Nachhaltige Entwicklung"

Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) vom Umwelt-Campus Birkenfeld wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) damit beauftragt, im Rahmen der „Roadshow Nachhaltige Entwicklung“, bundesweit Kommunen über die Ergebnisse der „FONA-Forschung“ zu informieren. Durch die Roadshow wird der Transfer geeigneter Lösungsansätze und Produkte verschiedener Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, für eine Praxisanwendung in Kommunen gefördert.

Thematischer Fokus bilden die Themenfelder Land- und Flächennutzung, Wasserwirtschaft und Energieversorgung. Die vorgestellten Lösungsansätze wurden von Forschenden gemeinsam mit Partnern aus Kommunen und Wirtschaft entwickelt und erprobt. Auf dieser Grundlage sollen Kommunen dazu befähigt werden ein Nachhaltigkeitsmanagement anzustoßen, mit dem neue Wirtschaftsmodelle, zusätzliche Arbeitsplätze und eine nachhaltige Zukunft möglich werden.

Chancen für Kommunen:

  • Weiterentwicklung von Strategien (Nachhaltigkeitsprozess)
  • Potenzialerhebung durch vor-Ort-Beratung
  • Intensive Beratung bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsprojekten (inkl. Fördermittelberatung)
  • Aktiver Erfahrungsaustausch mit anderen Kommunen und Wissenschaftlern
  • Präsentationsmöglichkeit der kommunalen Aktivitäten über Social-Media-Kanäle

Das Handout können Sie hier lesen: https://roadshow-nachhaltige-entwicklung.de/wp-content/uploads/2018/10/2018_10_11-Roadshow-Handout.pdf

Bei Fragen können Sie sich gerne an Michael Müller (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 06782 – 17 2646) oder Steffen Schwan (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 06782 – 17 2613) wenden.

Quelle: https://roadshow-nachhaltige-entwicklung.de/projektbeschreibung/

 

Ecoliance Newsletter

Gerne halten wir Sie über Aktivitäten und Veranstaltungen des Umwelttechniknetzwerks Ecoliance
Rheinland-Pfalz auf dem Laufenden. Melden Sie sich hierzu einfach zu unserem Newsletter an.